Grundschule Waldkraiburg an der Dieselstraße
Grundschule an der Dieseltraße, Dieselstraße 4a, 84478 Waldkraiburg, Tel. (08638) 959 - 3800, Fax (08638) 959 - 3805, Mail: info-gsd@schulen-waldkraiburg.de Hans Watzlik
Lernen unter Freunden
Ein Porträt des sudetendeutschen Heimatdichters Hans Watzlik (gemalt von Herbert Linke) *1879 - +1948.
Hans Watzlik − Sohn eines Postmeisters − verbrachte seine Kindheit in den väterlichen Dienstorten im Böhmerwald und bei Brüx. Danach besuchte er die Lateinschule und die Lehrerbildungsanstalt in Budweis und studierte in Prag. 1899 wurde Watzlik Lehrer in Andreasberg im Böhmerwald, 1906 wurde er nach Neuern versetzt. Seit 1921 war Hans Watzlik als freier Schriftsteller in Neuern ansässig. Er publizierte häufig im Völkischen Beobachter und gab die völkische Zeitschrift Der Ackermann aus Böhmen heraus. Er wurde Amtswalter der Sudetendeutschen Partei und flüchtete während der Sudetenkrise im Herbst 1938 vorübergehend nach Deutschland. 1946 wurde Watzlik nach dreizehn Monaten Haft durch Gerichtsurteil aus der Tschechoslowakei ausgewiesen. Seine letzten Jahre verbrachte er auf Gut Tremmelhausen bei Regensburg.
Romane Der Alp (1914) Phönix (1916) O Böhmen! (1917) Aus wilder Wurzel (1920) Fuxloh (1922) Ums Herrgottswort (1926) Das Glück von Dürrnstauden (1927) Die Fräulein von Rauchenegg (1929) Der Pfarrer von Dornloh (1930)
Die Leturner Hütte.(1932) Der Teufel wildert (1933) Die Krönungsoper (1935) Der Rückzug der Dreihundert (1936) Der Meister von Regensburg (1939) Die Bärentobler (1941) Ein Stegreifsommer (1944) Der Verwunschene (1957)
Aktionen Termine Grundschule an der Dieselstraße, Dieselstraße 4a, 84478 Waldkraiburg, Tel. (08638) 959 - 3800, Fax (08638) 959 - 3805, Mail: info-gsd@schulen-waldkraiburg.de